Angebote & Programme

Die Traumwelt der Fjorde Norwegens

 

Preis: auf Anfrage, je nach Gruppengröße und Jahreszeitunverbindliche Anfrage

Programmvorschlag:

Diese einzigartige Reise für Naturliebhaber führt uns vom sonnendurchfluteten Jütland bis zu den eisbedeckten Gipfeln der norwegischen Fjordlandschaften. Eine der grandiosesten und faszinierendsten Gebirgslandschaften der Welt, jene der Norwegischen Fjorde stellen den Höhepunkt dieser 10tägigen Flug-Bus-Schiffsreise dar: der Wechsel zwischen Wäldern und fruchtbaren Tälern sowie der unzähligen imposanten Fjordarme, wie beispielsweise des Eid- und des Sognefjordes, die im Gegensatz zu den von Gletschern abgeschliffenen Felslandschaften stehen, sind ein beeindruckendes Erlebnis. Kombiniert mit den großen Städten des Nordens wie Kopenhagen, Oslo, Bergen und Stockholm wird diese Reise zu einem einzigartigen und unvergesslichen Erlebnis für Sie werden.

Unterkünfte:

Wir buchen immer sehr schöne und zentral gelegene *** bzw.**** Hotels entlang der Strecke. Sämtliche Zimmer sind selbstverständlich mit Dusche / WC, TV, Telefon, Minibar,... ausgestattet und die Unterbringung erfolgt auf Basis Übernachtung mit Halbpension.

1. Tag: Kärnten – Wien – Malmö

Mit Bus geht’s frühmorgens von Kärnten nach Wien, wo wir am Flughafen Schwechat Richtung Norden starten. Nach einer Zwischenlandung in Frankfurt treffen wir am Kopenhagener Flughafen Kastrup in Dänemark ein.
Dort werden wir bereits von Herrn Ewald Amritzer erwartet, der uns die nächsten zehn Tage durch Dänemark, Südnorwegen und Südschweden begleiten wird. Nachdem wir unser Gepäck im Luxusreisebus verstaut haben geht es bereits über die gigantische Öresundsbrücke zur drittgrößten Stadt Schwedens, der Hafenstadt Malmö. Im Zentrum dieser Stadt befindet sich unser Hotel für diese Nacht.
Nach dem Abendessen im Hotel steht der Abend zur Erkundung der Stadt zur freien Verfügung.

2. Tag: Kopenhagen – Kreuzfahrt nach Oslo

Nach dem Frühstück fahren wir über die Öresundbrücke zurück nach Kopenhagen, wo wir bereits von einem örtlichen Reiseleiter erwartet werden. Dieser wird uns bei einer Stadtrundfahrt die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt Dänemarks näher bringen. Gemeinsam besuchen wir z. B. das Rathaus, den Tivoli, den Christinshafen, die Erlöserkirche und das Schloss Amalienborg.
Im Anschluss an die Stadtrundfahrt haben wir in der „Ströget“ – dem Zentrum der Stadt – noch freie Zeit zum Bummeln und Shoppen.
Am frühen Nachmittag fahren wir von der Innenstadt zum Hafen, wo wir unsere Kabinen auf dem modernen DFDS Kreuzfahrtschiff beziehen werden. Um 17.00 Uhr läuft dieses Schiff dann aus und die Kreuzfahrt nach Olso kann beginnen. Am Abend genießen wir dann ein skandinavisches „Smörgasbord“ – ein typisch skandinavisches Buffet mit allerlei nordischen Spezialitäten an Bord des Schiffes.

3. Tag: Oslo – Geilo

Nach dem Aufwachen können wir am Morgen beim reichhaltigen Seefrühstück an Bord die wunderschöne Einfahrt durch den Oslofjord genießen. Gegen 09.00 Uhr gehen wir in Oslo an Land und unternehmen in der norwegischen Hauptstadt als Erstes gleich eine Stadtbesichtigung mit unserem örtlichen Reiseleiter.
Wir besichtigen das Wikingerschiffsmuseum, den Holmenkollen und machen einen Spaziergang durch den berühmten Wiegelandspark. Nach der Stadtrundfahrt bleibt noch etwas freie Zeit für einen Einkaufsbummel im „Karl Johann Zentrum“.
Anschließend Weiterfahrt durch das schöne Hallingdal zum Wintersportort Geilo, wo wir unser Hotel beziehen und auch das Abendessen einnehmen werden.

4. Tag: Geilo – Hardanger – Bergen

Nach dem Frühstück führt uns unsere Reise über den mächtigen „Hardangervidda“ (Nationalpark am Hochplateau) und vorbei am imposanten Wasserfall „Vöringsfossen“ hinab ins Eidsfjordstal. Wir fahren hinein ins Simatal und besuchen dort das gigantische Sima Kraftwerk.
Anschließend überqueren wir mit einer Fähre den Eidfjord und fahren weiter – an wunderschönen Wasserfällen und durch viele Tunnels – bis zu unserem heutigen Ziel Bergen, der Heimatstadt des berühmten Tonsetzers E. Grieg. Wir beziehen unser Hotel in zentraler Lage und genießen anschließend das Abendessen.

5. Tag: Bergen – Balestrand

Nach dem Frühstück treffen wir unseren örtlichen Reiseleiter, der mit uns eine Stadtrundfahrt in Bergen unternehmen werden.
Am frühen Nachmittag verlassen wir diese faszinierende Stadt und fahren weiter Richtung Norden: vorbei an Fjorden, Wasserfällen und mächtigen Bergen gelangen wir - nach 2 Fjordüberquerungen – schließlich nach Balestrand am Sognefjord, dem größten Fjord Norwegens. Das Abendessen und die Übernachtung erfolgen in einem „Strandhotel“ in Balestrand.

6. Tag: Balestrand – Hamar

Mit der nächsten Fjordüberquerung starten wir in diesen Tag und erreichen so Hella, von wo aus es mit dem Bus in Richtung Osten weiter entlang des Songnefjordes nach Kaupanger geht. Hier überqueren wir mit der nächsten Fähre den Ardalsfjord und besuchen anschließend die sehenswerte und sehr interessante Stabkirche in Borgund.
In mehreren Stufen, bis dicht an den Boden reichen die Pultdächer, die den Stabkirchen ihr charakteristisches Aussehen verleihen. Zum Schutz gegen das raue Klima sind sie komplett mit Schindeln bedeckt, sodass sie einem Schuppentier gleichen.
Nach der Fahrt über die Filefjelsberge kommen wir ins norwegische Oppland. Gegen Abend erreichen wir schließlich die Stadt Hamar mit dem berühmten Olympia Eisstadion, welches wie ein auf dem Kopf stehendes Schiff aussieht. Abendessen und Übernachtung in einem Hotel in Hamar.

7. Tag: Hamar – Mora

Heute geht es von Hamar aus zunächst über Elverum und Nybergsund in Richtung Nordosten zur schwedischen Grenze. In Schweden erreichen wir als erstes die Provinz Dalarna mit ihren typisch roten Holzhäusern.
Weiter führt unsere Fahrt entlang des mächtigen Västerdalälven (= westlicher Talfluß) über Fulunäs und Lövnäs zur königlichen Reichsstraße 70, die uns dann in südöstlicher Richtung zur kleinen aber kulturträchtigen Stadt Mora am Silja Sees bringt. Abendessen und Übernachtung in einem zentral gelegenen Hotel in Mora.

8. Tag: Mora – Silja See – Stockholm

Entlang des schönen Silja Sees fahren wir am Sonntag Morgen bis nach Nusnäs am nordöstlichen Ufer des Sees. Dort besuchen wir eine Holzschnitzerei, die bunt bemalte Holzpferde, Holzschuhe und Uhren mit Holzschnitzarbeiten herstellt.
Nach diesem interessanten Besuch geht es weiter nach Rättvik. Dieser Ort ist besonders aufgrund seiner alten Kirche und seiner alten Holz-Stallhäuser rund um die Kirche bekannt, wo man früher die Pferde während des Gottesdienstes einstellte.
Die weitere Fahrt führt uns nach Tällberg und via Borlänge, Avesta, Sala und Västeras bis nach Stockholm, der wunderschönen Hauptstadt Schwedens.
Das Abendessen und die Übernachtung erfolgen in einem Hotel in Stockholm.

9. Tag: Stockholm – Drottningholm

Am Vormittag unternehmen wir mit einem örtlichen Reiseleiter eine Besichtigung der schwedischen Hauptstadt. Wir besuchen u.a. die „Fjellgatan“, um die Innenstadt mit ihren vielen Inseln von oben betrachten zu können. Über mehrere Brücken geht es in die verschiedenen Innenstadtteile.
Wir besuchen auch das berühmte Stockholmer Stadthaus, wo jedes Jahr die berühmten Nobelpreis–Festlichkeiten stattfinden.
Zuletzt steht noch ein Besuch im bekanntesten und meistbesuchten Museum Schwedens – dem Wasaschiffsmuseum – auf dem Programm. Das aus Eiche gebaute Kriegsschiff, Flaggschiff des schwedischen Reiches, ist im 17. Jhdt. auf ihrer Jungfernfahrt vor der Altstadt Stockholms gesunken. Erst nach 300 Jahren wurde es gefunden + restauriert.
Nichts desto Trotz unternehmen wir am Nachmittag eine Schifffahrt auf dem Mälaren See hinaus zur Insel Lovön, wo wir das Schloss Drottningholm besuchen. Anschließend Rückfahrt mit dem Bus in unser Hotel.

10. Tag: Di., 26. Juli 2005: Stockholm - Heimreise

Am Vormittag unternehmen wir eine Schiffsrundfahrt unter Stockholms Brücken. Der Blick vom Wasser auf die Hauptstadt wird ihnen sicherlich lange in Erinnerung bleiben.
von Stockholm aus fliegen wir via Frankfurt zurück nach Klagenfurt bzw. Graz (von dort Rücktransfer mit dem Bus nach Kärnten).

Skandinavien: Lofoten & Norkap

Preis: je nach Gruppengröße und Reisezeit auf Anfrage!unverbindliche Anfrage

Das Nordkap – der nördlichste Punkt Europas – strahlt zur Zeit der Mitternachtssonne eine ungeheure Anziehungskraft aus.
Die Anfahrt zum Nordkap über Finnland und entlang der Eismeerstraße vermittelt die menschenleere Weite der lappischen Tundren – Sie werden fasziniert sein von den nordischen Städten Rovaniemi, Narvik sowie Hammerfest und verwirrt vom Erlebnis der Mitternachtssonne, die 24 Stunden nicht vom Himmel verschwindet.

1. Tag: Kärnten– Rovaniemi

Frühmorgens starten wir mit dem Bus in Kärnten, um rechtzeitig vor dem Abflug in München zu sein. Via Helsinki (ca. 2 h Aufenthalt) geht’s gleich sehr weit in den Norden. Hier erwartet uns am Flughafen bereits Ewald Amritzer mit einem modernen Luxusreisebus – er wird 9 Tage durch das nördliche Skandinavien begleiten.
Vom Flughafen geht es zunächst ins Zentrum dieser „Heimat des Weihnachtsmannes“, wo wir als 1. großes Erlebnis zusammen den Polarkreis überschreiten werden. Anschließend fahren wir in unser schönes Hotel im Zentrum von Rovaniemi – nach dem Bezug der Zimmer im schönen Scandic Hotel lassen wir den langen Tag gemütlich beim Abendessen ausklingen.

2. Tag: Rovaniemi – Kiruna (340 km)

Nach dem Frühstück beginnt die interessante Reise durch den Norden: wir verlassen Rovaniemi Richtung Nordwesten und fahren zunächst nach Pello an der Schwedischen Grenze auf der anderen Seite des Flusses Tornealv.
In Schweden erwartet uns eine Bergwelt mit weichen Bergen, großen Flüssen und vielen Seen. Unsere Fahrt geht über Svappavarra nach Kiruna, der schwedischen Eisenerz – Bergwerksstadt. Kurz vor Kiruna haben wir die Möglichkeit, das imposante Icehotel ArtCenter in Jukkasjärvi zu besuchen: im Winter gibt es hier ein Hotel, das jedes Jahr aufs neue aus Eis gehauen wird. Im Sommer kann man fabelhafte Eisfiguren im ArtCenter sehen.
In Kiruna besteht bei Interesse fakultativ die Möglichkeit, das größte Eisenbergwerk Skandinaviens zu besichtigen. Das Abendessen und die Nächtigung erfolgen im Scandic Hotel Kiruna.

3. Tag: Kiruna – Narvik – Svolvaer / Lofoten (400 km)

Wir verlassen Kiruna und fahren entlang des Torneträsk-Sees zur norwegischen Grenze. In Norwegen treffen wir zunächst auf den Ofotsfjord und die Stadt Narvik, wo eine längere Pause eingelegt wird.
Anschließend geht es weiter entlang des Ofotsfjord nach Skarberget, von wo aus wir mit der Fähre über den Tysfjord nach Bognes fahren. Nach der Fahrt entlang des mächtigen Vestfjords erreichen wir schließlich Skutvik, von wo aus wir über den Vestfjord nach Svolvaer auf den Lofoten übersetzen.
Diese aus Granit bestehenden Inseln sind stetig den kalten Stürmen der Nordsee ausgesetzt und trotzdem wirkt die einzigartige Landschaft und die reiche Vogelwelt sehr anziehend. Vorallem die vielen kleinen Fischerdörfer am Fuße der steilen Felsküste sind wunderschön und einen Besuch wert. Das Abendessen und die Nächtigung erfolgen im Golden Tulip Rainbow Vestfjord Hotel.

4. Tag: Svolvaer – Harstad (150 km)

Am Vormittag haben Sie die Möglichkeit, mit einem Schiff den romantischen Trollfjord zu besuchen: in diesem schmalen Fjord kämpfte einst der letzte Wikingerkönig um seine Existenz (fakultativ – Mindestteilnehmeranzahl = 20 Personen)
Um ca. 13.00 Uhr verlassen wir Svolvaer in Richtung Norden. Von Fiskeböl fahren wir dann mit der Fähre über den Hadselfjord zur Insel Grytöya, wo es mit dem Bus weiter über Sortland bis nach Flesnes geht. Hier wartet bereits die nächste Fähre auf uns, um uns weiter nach Revsnes zu bringen. Von hier sind dann nur noch 35 „Bus“kilometer bis zu unserem heutigen Etappenziel Harstad. Wir nächtigen im traumhaft schönen RICA Viking Nordic Hotel.

5. Tag: Mit dem Postschiff nach Tromsö (220 km)

Heute heißt es früh aufstehen, da unser Postschiff von Harstadt nach Tromsö bereits um 08.15 Uhr ablegt. Die 7-stündige Kreuzfahrt geht durch teilweise sehr enge Passagen mit einer wunderschönen Aussicht auf die abwechslungsreiche Landschaft.
Nach einem kurzen Anlauf in Finnsnes erreichen wir um 14.15 Uhr Tromsö – wir besichtigen die norwegischen Metropole und Universitätsstadt und besuchen dabei u.a. die einmalige Eismeerkathedrale.
Das Abendessen und die Nächtigung erfolgen einmal mehr in einem der wunderbaren RICA Hotels, diesmal im Rica Ishavshotel, mit schöner Lage direkt am Hafen.

6. Tag: Tromso – Alta (300 km)

Heute geht es nach dem Frühstück vom Tromso aus zunächst via Sandeggen nach Breivikeidet, wo wir mit einer Fähre über den Ullsfjorden nach Svensby übersetzen.
Danach fahren wir nur einkurzes Stück mit dem Bus bis nach Lyngseidet, um von hier aus wieder mit einer Fähre über den Lyngen- und den Käfjord nach Olderdalen überzusetzen. Auf der Europastrasse 6 geht es anschließend nordostwärts bis zum Altafjord und zur Stadt Alta, wo wir im RICA Alta Hotel das Abendessen einnehmen & auch die Nacht verbringen werden.

7. Tag: Alta – Hammerfest – Nordkap (380 km)

Am Freitag Vormittag erreichen wir nach der Fahrt durch das Sennalandet, vorbei an Skaidi sowie entlang des Repparfjord zunächst Kvalsund und schließlich die Insel Kvalöya, an deren Nordspitze sich die nördlichste Stadt Europas – Hammerfest – befindet. Hier machen wir eine ca. 2-stündige Pause, um uns in dieser kleinen, aber schönen Nordmeer-Stadt umzusehen.
Danach geht’s wieder zurück nach Skaidai und von dort entlang des Porsangerfjordes weiter bis auf die Halbinsel Porsanger nach Käfjord. Durch den neuen Tunnel – eine absolute technische Meisterleistung – fahren wir mit dem Bus unter dem Meer weiter zur Insel Mageröya und erreichen am späten Nachmittag schließlich Honningsvag.
Nach dem check in und dem Abendessen im RICA Honningsvag Hotel erfolgt der absolute Höhepunkt dieser Reise: um ca. 22.00 Uhr machen wir uns auf dem Weg zum Nordkapfelsen wo wir – wenn das Wetter uns gnädig ist – die Mitternachtssonne erleben können. Beeindruckt von diesem sensationellen Erlebnis treffen wir um ca. 02.00 Uhr früh wieder in unserem Hotel ein.

8. Tag: Honningsvag – Rovaniemi (650 km)

Gegen 09.00 Uhr verlassen wir Honningsvag und fahren zunächst durch den Tunnel wieder nach Kafjord und weiter nach Russens. Von dort geht es über das Finnmarklandet zum Samenzentrum Karasjok, wo wir zur Traumwelt der westnorwegischen Fjorde „Auf Wiedersehen“ sagen.
Wir begeben uns jetzt in Richtung Südosten über die Finnmarksvidda zur finnischen Grenze. Durch das weite finnische Samengebiet – vorbei am heiligen See der Samen (den „Inarijärvi) – bringt uns der Bus auf direktem Weg nach Rovaniemi, so dass wir rechtzeitig zum Abendessen im bereits bekannten Scandic Hotel ankommen werden. Wie die erste Nacht verbringen wir auch unsere letzte Nacht in Skandinavien in diesem schönen Hotel.

9. Tag: Rovaniemi – München – Kärnten

Den letzten Tag lassen wir nach der anstrengenden Fahrt am Vortag eher gemütlich angehen: der Vormittag steht zu Ihrer freien Verfügung, Frühstück im Hotel gibt’s bis um 10.30 Uhr.
Um ca. 11.30 Uhr verlassen wir das Hotel und fahren zum Polarkreis-Center, wo noch eine kurze Pause für den Einkauf von Mitbringsel für die „zu Hause Gebliebenen“ eingelegt wird.
Nachmittags (je nach Abflugzeit) geht’s weiter zum Flughafen, wo wir uns von unserem Ewald Amritzer verabschieden werden. In München wartet bereits wieder unser Transferbus, der uns auf direktem und schnellstem Weg zurück in die Heimat bringen wird.


Navigieren Sie hier:

Gruppenreisen

Home Sitemap Impressum

+43 4276 3333 Email senden Weitere Kontaktmöglichkeiten

Kontakt & Beratung

Mo - Fr: 8:30 Uhr - 12 Uhr & 13 Uhr - 17 Uhr

webmanagement gesagt.getan.